„Zahlen für den Wind“

Manfred Altmann

Sie steht rund 45 km nördlich von Borkum und ist nur per Hubschrauber zu erreichen: die Forschungsplattform FINO I. Als Manfred Altmann hier zum ersten Mal landete, konnte er sich endlich ein Bild von dem Bauwerk machen, das er schon lange als Zahlenwerk kannte. Auf FINO I untersuchen Wissenschaftler und Ingenieure die Rahmenbedingungen für die Windenergienutzung auf hoher See. Gefördert wird das Projekt vom Bundesumweltministerium. Altmann steuert als Betriebswirt beim Projektträger Jülich die Finanzierung. „Knapp 15 Millionen Euro sind bereits in den Bau und die Instandhaltung der Forschungsplattform sowie in Forschungs- und Entwicklungsprojekte auf und um die Plattform geflossen“, berichtet er. „2008 war der Weg frei für die Errichtung eines ersten Offshore Testfeldes, das in unmittelbarer Nähe installiert und 2010 in Betrieb genommen wurde.“ Auch dort werden nun Forschungsvorhaben des Bundesumweltministeriums durchgeführt, bei denen Altmann über die Verwendung der öffentlichen Gelder wacht.

„Als Betriebswirte sind wir dafür verantwortlich, dass die Fördermittel, die der Bund für die Projektförderung zur Verfügung stellt, korrekt verwendet werden“, skizziert Altmann seine Aufgabe. Unter den Betriebswirten hat Altmann allerdings einen besonderen Job: Er ist Titelverantwortlicher. In dieser Funktion ist er nicht nur für einzelne Forschungsvorhaben zuständig, sondern für die gesamten Fördermittel, die der Projektträger Jülich im Auftrag des Bundesumweltministeriums jedes Jahr für Forschung und Entwicklung im Bereich der erneuerbaren Energien umsetzt. „Das sind inzwischen knapp 130 Millionen Euro jährlich, mit steigender Tendenz.“

Eine Schlüsselfunktion hat Altmann bei den Projekten, die neu bewilligt werden. Hier muss er seine Unterschrift unter den Bewilligungsvorgang, also die Finanzierungszusage, setzen. „Damit bestätige ich, dass alle Vorgaben für eine öffentliche Förderung erfüllt sind.“ Da haben seine Kolleginnen und Kollegen bereits die Vorkalkulationen, Bilanzen und Finanzierungskonzepte der Projektbeteiligten analysiert und mit dem nationalen und europäischen Recht in Einklang gebracht. Das ist eine Herausforderung der besonderen Art. „Aber darauf sind wir spezialisiert“, sagt der gelernte Industriekaufmann und staatlich geprüfte Betriebswirt selbstbewusst.

Manfred Altmann, Geschäftsbereich Erneuerbare Energien